Ludo Vici

Ludo Vici

Jahrgang:

1967

Grösse:

180 cm

Typ:

vital, direkt, verwegen

Haarfarbe:

keine

Augenfarbe:

blau

Führerschein:

PKW, Motorrad

Sprachen:

Englisch (GK)

Dialekte:

Österreichisch, Bayrisch

Instrumente:

Gitarre

Ausserdem:

Tauchschein

private Homepage

www.ludo-vici.de

   

Kino

2015

– „German Angst“ / Regie A. Marschall

2013

– „Into the Suite“ / Regie D.Bothe

2012

– „Tom und Hacke“ / Regie N.Lechner

Fernsehen

2016

– “Der Alte – Der letzte Tanz” / Regie A. Morell / ZDF

2015

– „Mein dunkles Geheimnis“ / Regie div.

2006

– „Die Erntehelferin“ / Regie P. Sämann / ARD

2003

– „Polizeiruf 110“ / Regie D. Graf / ARD

1999

– „Medicopter 117“ / Regie W. Dickmann / RTL

1998

– „Comeback für Freddy Baker“ / Regie M. Geschonneck /ARD
– „Deine besten Jahre“ / Regie D. Graf / ARD

1997

– „Sophie, schlauer als die Polizei“ / Regie T. C. Fischer / SAT.1

1996

– „Dr. Knock“ / Regie D. Graf / ARD

1995

– „Reise nach Weimar“ / Regie D. Graf / ARD

1994

– „Tatort: Frau Bu lacht“ / Regie D. Graf / ARD

Theater / Kabarett

2015

– „Der Sturmfelder: Weiter“ / Kabarettprogramm / Teamtheater München

2012 / 2014

– „Limmer & Vici“ / Kabarettprogramm / u.a. Vereinsheim München, Schlachthof München

2014

– „Haberfeldtreiben“ / Regie B. Höffelner / Caberet des Grauens Burghausen

2010 / 2015

– „Salon zur kleinen Weltherrschaft“ / Kabarett- und Musikshow / Teamtheater München

2011

– „Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen“ ( Rolle Claus Peymann) /
Regie S. Linz / Teamtheater München
– „Der Fall Dracula“ / Regie T. Ölle / Fools Theater Holzkirchen

2008 – 10

– „Ich, Georg Büchner“ / Soloprogramm / Rockshow
Text, Musik und Regie L. Vici / Teamtheater München, Engelbrot-Theater Berlin

2007

– „Die Spitzeder“ / Engelbrot-Theater, Berlin
– „Marie Johanna“ / Regie M. Schlüpfer / Engelbrot-Theater, Berlin

2005 / 06

– „Die Stühle“ / Regie HP Trauschke /Teamtheater München , Engelbrot – Theater, Berlin

1996

– „Danton lebt“ / Regie: HP Trauschke / Japanisches Palais Dresden

1995

– „Das Nebeneinander Zweier Unsinne“ / Regie HP Trauschke / Peter Weiss Stiftung Berlin

1994

– „Der wahre Inspector Hound“ / Regie A. Günther / Theaterakademie München

1992 / 93

– „Der kleine Prinz“ / Amphitheater Heraklion

1992

– „Die Rede des Georg Büchner“ / Regie M. Sperr / Theater EX libris München

1991

– „Die Physiker“ / Regie G. Petersen / Das Schloss München

Autor

– „Das Nebeneinander Zweier Unsinne“ 
 / Thomas Bernhard Textcollage / Peter Weiss Stiftung Berlin
– „Danton lebt“/ Japanisches Palais Dresden
– „Bruderliebe“ / Teamtheater München, Stadttheater: Hagen, Ingolstadt, Augsburg,
– „Hauser Kaspar Mensch“ ( in Vorbereitung )
– „Die Gefangenen“ / verlegt bei proscript-Verlag
– „Ich, Georg Büchner“ / Rocktheater über das Leben G. Büchners
 Engelbrot/Berlin / Teamtheater, München

Musik

– Elcetronic Projekt „thinkQ“ /Debut Album „authentic“ release 2005

Auszeichnung

– Deutscher Poppreis 2004 für „Elcetronic Projekt „thinkQ“